Lieber Kunde,

bei den wir leben Apotheken können Sie auf verschiedene Weise bestellen. Für eine Auswahl der möglichen Versandarten geben Sie im nebenstehenden Feld Ihre Postleitzahl an.

Mit Eingabe der PLZ überprüfen wir, ob Sie im Liefergebiet wohnen und für die Zustellung per Botendienst in Frage kommen.

Botendienst
Abholung vor Ort
Versand

Übersicht Magen & Darm Medikamente

Magen-Darm-Medikamente

Gegenwärtig ist die Gesellschaft immer häufiger von Beschwerden im Magen-Darm-Bereich geplagt. Ursachen dafür können Stress, chronische Erkrankungen oder eine falsche Ernährung sein. Man sollte achtsam mit dem eigenen Körper, insbesondere dem Bauch, umgehen, da das Wohlgefühl zentral mit dem Verdauungsapparat zusammenhängt.

Weiterlesen…

Weitere Artikel findest Du in den Unterwarengruppen.

LAXATAN M Granulat z.Herstell.ein.Susp.z.Einn.
-12%³

LAXATAN M Granulat z.Herstell.ein.Susp.z.Einn.

48 St

PZN 12730459

0,73 € / 1 St

Sofort lieferbar

34,99 € ⁴  UVP 39,95 € ²
LAXANS AL magensaftresistente überzogene Tabletten
-18%³

LAXANS AL magensaftresistente überzogene Tabletten*

200 St

PZN 10916160

0,06 € / 1 St

Sofort lieferbar

12,59 € ⁴  AVP 15,46 € ¹
OMEP HEXAL 20 mg magensaftresistente Hartkapseln
-60%³

OMEP HEXAL 20 mg magensaftresistente Hartkapseln*

14 St

PZN 10070208

0,39 € / 1 St

Sofort lieferbar

5,39 € ⁴  AVP 13,57 € ¹
HYLAK plus Acidophilus Lösung zum Einnehmen
-29%³

HYLAK plus Acidophilus Lösung zum Einnehmen*

100 ml

PZN 01012465

187,50 € / 1 l

Sofort lieferbar

18,75 € ⁴  UVP 26,75 € ²
DARMFLORA Aktiv Plus 100 Mrd.Bakterien+7 Vitamine
-10%³

DARMFLORA Aktiv Plus 100 Mrd.Bakterien+7 Vitamine

80 St  à 80 St

PZN 14025392

0,01 € / 1 St

Sofort lieferbar

35,89 € ⁴  UVP 39,90 € ²
NYSTATIN STADA 500.000 I.E. überzogene Tab.
-10%³

NYSTATIN STADA 500.000 I.E. überzogene Tab.*

100 St

PZN 00892375

0,46 € / 1 St

Sofort lieferbar

45,69 € ⁴  AVP 50,90 € ¹
GASTRITOL Liquid Flüssigkeit zum Einnehmen
-15%³

GASTRITOL Liquid Flüssigkeit zum Einnehmen*

100 ml

PZN 02641275

288,90 € / 1 l

Sofort lieferbar

28,89 € ⁴  AVP 34,00 € ¹
CARVOMIN Verdauungstropfen
-19%³

CARVOMIN Verdauungstropfen*

20 ml

PZN 02470514

359,50 € / 1 l

Sofort lieferbar

7,19 € ⁴  UVP 8,95 € ²
GASTROVEGETALIN Lösung
-18%³

GASTROVEGETALIN Lösung*

100 ml

PZN 01253128

132,90 € / 1 l

Sofort lieferbar

13,29 € ⁴  AVP 16,30 € ¹
INGWER GINJER forte Tropfen
-4%³

INGWER GINJER forte Tropfen

20 ml

PZN 10810800

429,50 € / 1 l

Sofort lieferbar

8,59 € ⁴  UVP 8,95 € ²
INGWER PURE Tropfen
-24%³

INGWER PURE Tropfen

20 ml

PZN 09303268

224,50 € / 1 l

Sofort lieferbar

4,49 € ⁴  UVP 5,95 € ²
JAPANISCHES Heilpflanzenöl original
-22%³

JAPANISCHES Heilpflanzenöl original*

30 ml

PZN 03028631

286,33 € / 1 l

Sofort lieferbar

8,59 € ⁴  UVP 11,05 € ²
MEZYM F magensaftresistente Tabletten
-30%³

MEZYM F magensaftresistente Tabletten*

100 St

PZN 06190438

0,18 € / 1 St

Sofort lieferbar

17,80 € ⁴  AVP 25,45 € ¹
DIGESTO Hevert Verdauungstropfen
-26%³

DIGESTO Hevert Verdauungstropfen*

100 ml

PZN 11110269

234,90 € / 1 l

Sofort lieferbar

23,49 € ⁴  AVP 31,99 € ¹

Seite 1 von 9 (131)

Magenbeschwerden erkennen und richtig behandeln

Wenn Bauchkrämpfe, Völlegefühl oder Sodbrennen zum Alltag gehören oder nach dem Essen auftreten, können dafür verschiedene Ursachen ausfindig gemacht werden. Die Verdauung ist ein komplexer Ablauf, der durch eine Vielzahl von Nervenzellen gesteuert wird. Dadurch spielt die Psyche und somit Stress eine Schlüsselrolle bei Problemen im Magen-Darm-Trakt.

Ein anderer Auslöser dafür könnten organische Probleme sein. Unteranderem gehören dazu Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, Magengeschwüre oder eine Entzündung der Speiseröhre, welche mit Aufstoßen und Sodbrennen auftritt. Durch scharfes Essen, Süßspeisen, Kaffee, fettreiche Lebensmittel und Alkohol wird ein solcher Reflux gefördert.

Symptome, wie saures Aufstoßen, Schluckbeschwerden und Sodbrennen können beispielsweise mit dem Arzneimittel Omep Hexal behandelt werden. Der Wirkstoff Omeprazol hemmt die Magensäureproduktion, was eine Erhöhung des pH-Wertes im Magen impliziert – der Magen wird also weniger sauer gemacht. Der Wirkstoff ist gut verträglich und die Beschwerden können damit bis zu 24 Stunden eingedämmt werden.

Verdauungsprobleme – und jetzt?

Akute Magen-Darm-Infektionen werden oft durch Viren, wie die Rotaviren, hervorgerufen. Diese Erkrankungen sind für die betroffenen Personen sehr schmerzhaft, da die Erreger durch den Verdauungstrakt wandern und folglich oft zu starken Brechdurchfällen führen.

Zu den bakteriellen Erregern gehören Salmonellen, welche gleichartige Symptome auslösen. Charakteristisch sind dabei Erbrechen, plötzlich auftretender Durchfall, Bauch- und Kopfschmerzen, allgemeines Unwohlsein und leichtes Fieber. Die Einnahme von Perenterol oder Vaprino können gegen den plötzlich auftretenden Durchfall helfen. Außerdem ist eine Elektrolytzufuhr hilfreich, um den Wasser- und Mineralienhaushalt im Gleichgewicht zu halten. Der Einsatz von den Arzneimitteln gegen Durchfall sollte unbedingt mit einem Arzt oder Apotheker abgesprochen werden, um einen falschen Gebrauch zu vermeiden.

Im umgekehrten Fall kann bei einer Verstopfung auf darmstärkende Mittel zurückgegriffen werden. Um eine Verstopfung schnell, verträglich und ohne Gewöhnungseffekt lösen zu können wird die Einnahme von Laxatan M empfohlen. Der darin enthaltende Wirkstoff Macrogol hilft, durch sein großes Wasserbindungsvermögen, bei einer natürlichen und schonenden Abführung. Neben diesem Arzneimittel empfiehlt sich auch Laxans AL, welches mit dem Wirkstoff Bisacodyl für eine erleichterte Darmentleerung sorgt. Vor der Einnahme von Magen-Darm-Medikamenten sollte immer der Beipackzettel gelesen werden.

Was kann man zusätzlich tun?

Zusätzlich zu den online bestellten oder in der Apotheke deines Vertrauens erstandenen Medikamente, die den Beschwerden entgegenwirken, können auch weitere Maßnahmen helfen. Besonders wichtig ist dabei eine ausgewogene Ernährung und ausreichend körperliche Betätigung, um den Stoffwechsel zu aktivieren und Problemen bei der Verdauung vorzubeugen. Unterstützt eure Medikation durch:

  • Verzichtet auf einen übermäßigen Alkohol-, Kaffee- und Nikotingenuss.
  • Achtet auf eine fettarme Ernährung.
  • Reduziert den Verzehr von Säure, scharfen Gewürzen, raffiniertem Zucker und Fruchtsäften.
  • Bindet Vollkornprodukte, Obst und Gemüse in die tägliche Ernährung ein.
  • Bereitet Lebensmittel schonend zu.
  • Bewegung tut dem Körper und der Psyche gut!
Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden