Lieber Kunde,

bei den wir leben Apotheken können Sie auf verschiedene Weise bestellen. Für eine Auswahl der möglichen Versandarten geben Sie im nebenstehenden Feld Ihre Postleitzahl an.

Mit Eingabe der PLZ überprüfen wir, ob Sie im Liefergebiet wohnen und für die Zustellung per Botendienst in Frage kommen.

Botendienst
Abholung vor Ort
Versand

Übersicht Herpes

Produkte für die Herpesbehandlung

Plötzliches Kribbeln, Brennen und Spannungen – Herpes zeigt sich bei vielen Menschen mehrmals im Laufe ihres Lebens. Die fiesen, kleinen Bläschen heilen meist problemlos wieder ab und können selbstständig behandelt werden.

Weiterlesen…

L-LYSIN 750 mg Tabletten
-10%³

L-LYSIN 750 mg Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel mit L-Lysin.

PZN 10326139

222,13 € / 1 kg

Sofort lieferbar

24,19 € ⁴  UVP 26,95 € ²
ACICLOVIR-ratiopharm Lippenherpescreme
-37%³

ACICLOVIR-ratiopharm Lippenherpescreme*

Hemmt, frühzeitig aufgetragen, die Beschwerden bei Lippenherpes.

PZN 02286360

1.695,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

3,39 € ⁴  AVP 5,41 € ¹
PENCIVIR bei Lippenherpes Creme
-26%³

PENCIVIR bei Lippenherpes Creme*

Pencivir hemmt bei einem Ausbruch von Lippenherpes die Vermehrung der Viren, verkürzt den Heilungsprozess und lindert Schmerzen und Juckreiz. Dabei wirkt die Creme vom ersten Kribbeln bis in die Bläschenphase.

PZN 10089596

4.245,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

8,49 € ⁴  AVP 11,50 € ¹
ZOVIRAX Lippenherpes Creme
-32%³

ZOVIRAX Lippenherpes Creme*

Stoppt die Vermehrung der Viren, verhindert die Ausbreitung und verkürzt den Heilungsprozess deutlich.

PZN 02799289

3.945,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

7,89 € ⁴  AVP 11,64 € ¹
COMPEED Herpesbläschen Patch
-6%³

COMPEED Herpesbläschen Patch

Compeed Herpesbläschen-Patch bei Fieberblasen ist die unsichtbare Methode, einen Ausbruch von Lippenherpes ganz diskret mit einem Pflaster zu behandeln. Für den gesamten Lippenherpes-Ausbruch geeignet, vom ersten Kribbeln bis zur Heilung.

PZN 01744889

0,68 € / 1 St

nicht lieferbar

10,19 € ⁴  UVP 10,95 € ²
ACICLOSTAD Creme gegen Lippenherpes
-18%³

ACICLOSTAD Creme gegen Lippenherpes*

Hemmt die Virusvermehrung, verhindert bei früher Anwendung den Bläschenausbruch, vermindert die Ausbreitung bereits ausgebrochener Bläschen.

PZN 06873114

2.145,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

4,29 € ⁴  AVP 5,25 € ¹
PENCIVIR bei Lippenherpes gefärbte Creme
-22%³

PENCIVIR bei Lippenherpes gefärbte Creme*

Pencivir hemmt bei einem Ausbruch von Lippenherpes die Vermehrung der Viren, verkürzt den Heilungsprozess und lindert Schmerzen und Juckreiz. Dabei wirkt die Creme vom ersten Kribbeln bis in die Bläschenphase.

PZN 10089604

3.845,00 € / 1 kg

nicht lieferbar

7,69 € ⁴  AVP 9,97 € ¹
WIDMER Lipactin Gel
-23%³

WIDMER Lipactin Gel*

Rasche Schmerzlinderung, schnelles Abklingen der Schwellungen, gute Verträglichkeit, keine Bildung von Resistenzen.

PZN 03263421

2.296,67 € / 1 kg

Sofort lieferbar

6,89 € ⁴  AVP 8,95 € ¹
VIRUDERMIN Gel
-22%³

VIRUDERMIN Gel*

Hemmt die Virusvermehrung, wirkt austrocknend und dadurch schmerzlindernd.

PZN 02420953

1.338,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

6,69 € ⁴  AVP 8,65 € ¹
MUXAN Creme
-36%³

MUXAN Creme*

Muxan® mit patentierter Wirkformel bei Lippenherpes 

• Verkürzt die Heildauer bei Lippenherpes** 
• Lindert Brennen, Jucken und Schmerzen** 
• Das einzige Arzneimittel mit dem Wirkstoff Docosanol in Deutschland 
• Während Schwangerschaft und Stillzeit anwendbar

**Sacks SL. J Am Acad Dermatolg. 2001 Aug.; 45(2):222-30

PZN 01303211

2.850,00 € / 1 kg

nicht lieferbar

5,70 € ⁴  AVP 8,95 € ¹
ACICLOVIR akut Creme-1A Pharma
-13%³

ACICLOVIR akut Creme-1A Pharma*

Zur lindernden Behandlung von Schmerzen und Juckreiz bei häufig wiederkehrenden Herpesinfektionen mit Bläschenbildung im Lippenbereich (rezidivierender Herpes labialis).

PZN 01664245

1.995,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

3,99 € ⁴  AVP 4,59 € ¹
ACICLOBETA Lippenherpes Creme
-25%³

ACICLOBETA Lippenherpes Creme*

Aciclobeta Lippenherpes ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Virusinfektionen (Virostatikum).

PZN 07518881

1.845,00 € / 1 kg

Sofort lieferbar

3,69 € ⁴  AVP 4,97 € ¹

Verschiedene Herpesviren im Überblick

Ist von Herpes die Rede, geht es zumeist um Lippenherpes, der sich fast immer durch das Auftreten von mit Flüssigkeit gefüllten Bläschen – den Fieberbläschen – im Mundbereich äußert. Zwar stellt Lippenherpes die am häufigsten von Herpesviren ausgelöste Erkrankung beim Menschen dar, doch auch andere Körperregionen können betroffen sein. Zu den bekanntesten Herpesviren zählen unter anderem die folgenden Arten:

  • Herpes simplex Typ 1 (HSV 1): Überwiegend für den bläschenartigen Lippenherpes verantwortlich. Wird vor allem über Speichel übertragen. In selteneren Fällen ist eine Herpesentzündung des Gehirns mit dem Herpes simplex Virus Typ 1 möglich.
  • Herpes simplex Typ 2 (HSV 2): Häufigste Ursache von Genitalherpes. Die Übertragung erfolgt in erster Linie beim Geschlechtsverkehr.
  • Herpes simplex keratitis (HSK): Hauptverantwortlich für Augenherpes, löst HSK-Entzündungen der Netzhaut aus, beeinträchtigt das Sehvermögen und ist meist Folge einer Lippenherpes-Infektion.
  • Varicella-Zoster-Virus (VZV): Verursacht Windpocken (Varizellen) und Gürtelrose (Herpes Zoster).
  • Humane Herpesvirus 7 (HHV 7): HHV7 führt zu neurologischen Symptomen und Schädigungen, zu Krämpfen sowie Dreitage-Fieber bei Babys und Kleinkindern.

In Kombination mit chronischen Hauterkrankungen kann das Herpes-Virus auch größere Hautareale befallen (Ekzema herpeticatum).

Frühzeitige Behandlung ist wichtig

Zur frühzeitigen Behandlung von Herpes gibt es verschiedene Herangehensweisen, um die Symptome zu lindern und den Verlauf der Infektion zu verkürzen:

Antivirale Medikamente: Sowohl rezeptfreie als auch verschreibungspflichtige antivirale Medikamente können gegen Herpes eingesetzt werden. Die Wirkstoffe Aciclovir, Penciclovir, Valaciclovir und Famciclovir sind in gängigen pharmazeutischen Produkten zur Herpesbehandlung enthalten. Diese Medikamente können die Vermehrung des Virus hemmen und die Heilungszeit verkürzen, wenn sie frühzeitig eingenommen werden. Antivirale Medikamente sollten gemäß den Anweisungen eines Arztes oder Apothekers angewendet werden.

Lokale Behandlungen: Es gibt verschiedene Cremes, Salben, Gele und auch Patches, die zur lokalen Herpesbehandlung herangezogen werden können. Diese enthalten oft antivirale Wirkstoffe wie Aciclovir oder Penciclovir. Die Produkte können helfen, die Symptome zu lindern und die Heilung zu beschleunigen.

Hausmittel: Es gibt einige Hausmittel, die bei der Behandlung von Herpes unterstützend wirken können. Das Auftragen von Eis auf die betroffene Stelle kann beispielsweise helfen, Schmerzen und Schwellungen zu reduzieren. Auch das regelmäßige Auftragen von Teebaumöl oder Propolis-Extrakt kann antivirale Eigenschaften haben. Es gilt jedoch zu beachten, dass Hausmittel möglicherweise nicht ausreichen und eine medizinische Behandlung erforderlich bleibt.

Obwohl Herpes eine chronische Virusinfektion ist, die nicht vollständig geheilt werden kann, können die vorangegangenen Behandlungsansätze dazu beitragen, die Symptome zu lindern und den Verlauf der Infektion zu verkürzen.

Ursachen wiederkehrender Beschwerden

Die Ursachen für ein erneutes Auftreten von sichtbaren Herpesausbrüchen können vielfältig sein. Zumeist verursacht ein geschwächtes Immunsystem oder eine Reizung des Nervs, an dem die Viren entlangwandern, wiederkehrende Beschwerden.

Zu den häufigen Auslösern einer Herpes-Reaktivierung zählen neben einer Immunschwäche und fieberhaften Erkrankungen auch psychischer oder emotionaler Stress sowie übermäßiges Sonnenlicht oder künstliche UV-Strahlen. Auch hormonelle Schwankungen, beispielsweise im Rahmen des weiblichen Zyklus, können die Ursache eines erneuten Herpesausbruchs sein.

Durch den Versuch, mögliche Auslöser zu vermeiden oder zu reduzieren, kann das Risiko zukünftiger Ausbrüche verringert werden. Bei schweren oder wiederkehrenden Herpesausbrüchen ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen, der eine geeignete Behandlung empfehlen kann.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden